Keine news_id übergeben.
 

Anzeige: 61 - 70 von 332.
 

Christine

Sonntag, 21-02-10 18:07

Ich glaube, der Herr Westerwelle wird unterschätzt. Der macht Klassenkampf. Und wie das funktioniert, sieht man an der Meinung von hanna zweig, meiner Vorschreiberin - die ich nicht angreifen möchte. Ich gebe nur zu bedenken: Natürlich soll der, der arbeitet mehr haben als einer, der nicht arbeitet - das klingt doch logisch? Was aber ist denn passiert bei uns in den vergangenen Jahren? Die, die arbeiten, haben Dank der Politik der neoliberalen SPD/GRÜNEN/CDU und mit voller Zustimmung der FDP immer weniger im Geldbeutel - es gibt wieder Lohnsklaven (Leiharbeiter) usw...usf ..Und so fallen die Löhne auf das Niveau von Hartz IV - Wie kann man angesichts dieser Entwicklung davon sprechen, dass derjenige, der arbeitet, über mehr verfügen soll als einer der hartz Iv bezieht? Muss es nicht darum gehen, dass die Menschen von ihrer Arbeit auch leben können??
Man sollte diesen fiesen Herrn W. nicht unterschätzen, er ist ein hervorragender Klassenkämpfer und Agitator: in Windeseile ist es ihm gelungen, die Massenmeinung zu drehen! Der Mann hat das Potenzial eines Volksverhetzers.
Christine

 

Axel

http://www.misterinfo.de/user/6054

Sonntag, 21-02-10 18:35

Gut geschrieben und gut analysiert! So habe ich das in meinem eigenen Umfeld auch immer erlebt.

 

Joachim Winsmann

http://www.vincey-home.de

Sonntag, 21-02-10 19:23

Nachdem ich einen ersten Blick auf die Magda-Seiten geworfen habe, kann ich leider kaum etwas entecken, was für mich von Interesse ist. Es wird auch nicht deutlich, wofür Magda eigentlich steht. Es fehlt eine Identität, ein Programm, nach der/dem ich wohl gesucht habe. War das jetzt dumm von mir? Vielleicht bin ich schon zu alt und nicht mehr von dieser Welt - obwohl - ins Seniorenheim will ich auch nich...

 

Joachim Winsmann

Sonntag, 21-02-10 19:41

Lieber Herr Eckardt,
Nachdem ich den Artikel Ihrer Kollegin über Usedom gelesen habe, bin ich mir sicher: sie wurden 50 Jahre zu (!) gut regiert. Ich, als sog. Ossi-Wesen, wurde 40 Jahre beherrscht. Und wissen Sie was ich dabei gelernt habe? Alles geht zu Ende. Man darf die Hoffnung nur nicht aufgeben.

 

Kay

Montag, 22-02-10 01:14

Herrlich, ich befürchte nur, dass es doch eine Kristallkugel war (und keine humoristische Abrechnung) und uns der literarische GAU in der beschriebenen Art noch bevor steht.
Zu den Kritkern der "Wiederholungen":Gerade das finde ich besonders passend. Meiner Meinung nach wird hier hervorragend karikiert , dass die Kritiker sich jedes Jahr einen superneuen , superfrischen, superskandalösen,superduper irgendwas Autoren mit einem Skandälchen herbeisehnen --und sich das Jahr für Jahr für Jahr wiederholt:Der Mega-Hype um das angeblich neue, frische, unverbrauchte Genie, um den GAT (größten anzunehmenden Tabubruch).
Auch die Alterspirale nach unten fand ich sehr passend und amüsant: Es so auf die Spitze zu treiben, zeigt noch mal besonders die Lächerlichkeit dieser Gier nach JUNGEN Autoren .

Wäre der Roman von Vater Hegemann verfasst worden, wäre er kaum dieser Riesenerfolg geworden. Und wäre Helene Hegemann erst 12 oder 13--wow, dann wäre das, was momentan passiert, bestimmt nur ein blasser Abklatsch von dem, was sein könnte.

 

strenger Kritiker

Montag, 22-02-10 03:18

gefällt! Orginelle Einfälle, unterhaltsam verpackt! Danke!

 

hanna zweig

Montag, 22-02-10 15:35

Liebe Christine,
weshalb wollen Sie mich denn nicht "angreifen"? Vielleicht weil ich als Nicht (mehr) Deutsche Volksverhetzer nicht verstehe? Oder weil Sie denken, bei uns gäbe es keine? Es gibt sie, auch wenn sie meist etwas weniger heftig gestikulieren. Oder haben Sie etwa Hemmungen, die noch auf die vierziger Jahre zurückgehen? Sollten Sie nicht, es sei denn Sie leiden am deutschen Gerechtigkeitswahn und haben übersehen, dass Herr Westerwelle wie ich lese sogar in Deutschland massiv an Unterstützung der Wähler und gelegentlich sogar Ihrer schweigsamen Kanzlerin verliert. Mit seiner Ausdrucksweise und seiner unsinnigen Steuersenkungspolitik ist es ihm ja effektiv gelungen, die Massenmeinung zu drehen - allerdings in die umgekehrte Richtung als Sie es befürchten.

 

Wolfgang Michal

http://www.magda.de

Montag, 22-02-10 18:25

Die Frage ist natürlich: Wonach suchen Sie? Bzw.: Was ist für Sie von Interesse?

 

Caspar Bildner

http://www.paperbite.de

Dienstag, 23-02-10 02:31

Wir haben Euren Beitrag verlinkt:
http://www.paperbite.de/presseschau/kultur/humor/sportistmordamwort

 

haydnplayer

Dienstag, 23-02-10 10:53

Danke, hab Tränen gelacht. - Last not least:
"Begriffe wie Menschen, alles was nicht fühlt, dass dieses Buch jenseits der Nachprüfung steht und aller literarischen Intellektualismen. Dass von ihm jene erregende Sicherheit ausgeht, dass sich etwas Notwendiges und Neues unausweichlich auf einen zubewegt, jenes „Lawinengefühl“, wie ich es nennen möchte, das aufsteigt aus der großen amerikanischen Epik, sei es „Fänger im Roggen“ oder dem Montageroman der Beatniks. Ob dabei die Handlungsorte aus der Netzliteratur oder dem Nibelungenlied stammen, das tritt wohl ganz vor dem zurück, dass jeder Satz und jeder Dialog durchatmet und durchströmt wird von der Inspiration einer großen Schöpferin."

Der Dichter Durs Grünbein, geboren 1962, veröffentlichte zuletzt „Die Bars von Atlantis: Eine Erkundung in vierzehn Tauchgängen“.

 
 

Mit ... teilen: 



Artikel empfehlen
Mein fremder Freund: Ob der Islam zu Deutschland gehört, steht dahin. Sicher jedoch ist, dass jeder von uns einen Menschen kennt und mag, der einer fremden Kultur entstammt. Anlass genug, ihn in einer kleinen Portraitfolge aus dem ominösen Migrationshintergrund treten zu lassen, eh ihn Sarrazin abschafft. Ein ähnliches Ziel haben sich die Fotografen Wim Woeber und Ralph Wentz vorgenommen, der Porträts aus der Kölner Keupstraße wir im Rahmen unserer Serie zeigen.


NEU

Streit
12.10.2016

Leidenschaften
11.01.2017
Der Volltreffer von Eppendorf
Liebeserklärung an eine Kneipe
Von Michael Schophaus (Text) und Frank Dietz (Fotos)

Die Reportage
06.08.2014

Die Stadt und ich
01.03.2014

Wiese und Weltall
12.12.2014

Bel Etage
14.04.2015

KrossMedia
12.01.2015