Brennende Reifen

Wenn in Beirut irgendwo ein Feuer brennt, muss das nichts bedeuten. Kann aber

Von Susanne Fischer

Feuer ist ja im Prinzip was Schönes (Foto: Harald Deischinger/Flickr)

Ich schreibe nicht gern über brennende Reifen in Beirut. Es fühlt sich so klischeehaft an und irgendwie immer übertrieben. Wir kennen das von den Fernsehbildern: Irgendwo blockieren ein paar aufgebrachte Jugendliche eine Straße, setzen mehrere Reifen und Müllcontainer in Brand – und in den Abendnachrichten sieht es gleich wie Bürgerkrieg aus.

Trotzdem. Gestern Abend wollten mein Mann und ich mit unserem Sohn Carl im Park spazieren gehen. An dieser Stelle sei angemerkt, dass Parks in Beirut die ganz große Ausnahme sind, es gibt sie praktisch nicht, und wo sie existieren, sind sie meist für die Öffentlichkeit geschlossen, es könnte ja jemand auf die Idee kommen, dort Reifen anzuzünden. Bei uns um die Ecke aber gibt es einen Park, und als Paar mit Kind gehören wir in der Regel zu den wenigen Privilegierten, die dort auch ihre Runden drehen dürfen. Gestern aber winkte der Soldat am Eingang ab: geschlossen. Und warum? Weil auf der anderen Seite des Parks ein aufgebrachter Mob Reifen angezündet hatte. Also drehten wir mit dem Kinderwagen ab und wollten ein wenig durch die Nachbarschaft laufen. Dann sah ich den Rauch über der Kreuzung vor uns. Den brennenden Müllcontainer. Einen Jugendlichen, der Reifen durch die Gegend warf, wohl um sie wenig später ebenfalls anzuzünden. Und Polizisten und Soldaten, die noch unschlüssig wirkten, wie sie die Situation wieder unter ihre Kontrolle bringen. Eine Ausfahrt der Kreuzung war bereits mit einem Polizeilastwagen blockiert, und sofort verkeilten sich die in die Kreuzung drängenden Autos zu einem veritablen Verkehrschaos. Hintergrund des Wutausbruchs war die Entführung von 12 libanesischen Schiiten in Syrien durch die Freie Syrische Armee, aber das wussten wir in dem Moment noch nicht.

Wir beschlossen, unseren Spaziergang zu vertagen und gingen nach Hause. In den Abendnachrichten sahen wir dann den brennenden Müllcontainer wieder. Es sah aus wie Bürgerkrieg.

Zeichnung: Maya Zankoul https://www.facebook.com/maya.amalgam

 

 

 

 



Artikel empfehlen

NEU

Streit
12.10.2016

Leidenschaften
11.01.2017
Der Volltreffer von Eppendorf
Liebeserklärung an eine Kneipe
Von Michael Schophaus (Text) und Frank Dietz (Fotos)

Die Reportage
06.08.2014

Die Stadt und ich
01.03.2014

Wiese und Weltall
12.12.2014

Bel Etage
14.04.2015

KrossMedia
12.01.2015