Copyright: Christian Kaiser

Claus-Peter Lieckfeld

Claus-Peter Lieckfeld, Jahrgang 1948, ist seit den Gründertagen der Zeitschrift Natur, Horst Sterns Umweltmagazin, dem Themenbereich Umwelt und Natur verhaftet. Er schrieb für Geo, Die Zeit, Süddeutsche Zeitung, Merian und andere. Von ihm erschienen unter anderem Bücher wie "Tatort Wald", "Logbuch Polarstern", "Nomaden des Windes", "Der frierende Eisbär" (Tierportraits). Lieckfeld war langjähriger Chefredakteur einer Buchreihe des WWF ("pro futura"). Von ihm erschienen außerdem die historischen Romane "Das Buch Haithabu" und "Das Buch Glendalough"; ferner schrieb er die Novelle "Raben über der Autobahn" sowie Kabarett-, Hörspiel- und Theatertexte.

Lieckfeld unterstützt den Nuclear Free Future Award.

Zusammen mit Tom Schimmeck betreut Lieckfeld bei MAGDA das Ressort Wiese und Weltall.

E-Mail: claus-peter.lieckfeld(at)autoren-reporter.de

Mehr bei AUTOREN+REPORTER und beschreiber.de

Neu im Ressort

Wiese und Weltall
12.12.2014
Wiese und Weltall
02.11.2013
Wiese und Weltall
26.06.2013
Wiese und Weltall
02.04.2013
Lieckfelds Tierleben
14.03.2013